Disneyland Paris

Zu meinem 27ten Geburtstag wurde ich mit einer Entführung nach Disneyland Paris überrascht. Mein Mann warnte mich bereits fürs Wochenende nichts zu organisieren, da er sich dieses Jahr etwas besonderes Ausgedacht habe. Es sollte am Samstag um 4 Uhr starten. Was zur Hölle, dachte ich nur. Aber voller Vorfreude wachte ich also mitten in der Nacht auf um mich auf die unbekannte Reise vorzubereiten. Erst an der französischen Grenze wurde unser Ziel dann auch für mich ziemlich offensichtlich. Disneyland! Ich hatte noch nie das Vergnügen und eigentlich planen wir jedes Jahr einen Wochenend-Ausflug nach Paris aber irgendwie wird es immer auf das nächste Jahr geschoben. Denn mal ganz ehrlich, die Hotels in Disneyland selbst sind schon ziemlich überteuert weshalb wir das Geld anderweitig für unseren Jahresurlaub geplant hatten. Doch dieses Jahr war es dann soweit!

Pünktlich zum Einlass kamen wir bei blauem Himmel an diesen zauberhaften Freizeitpark an. Wir hatten ganze 13 Stunden im Park da wir nicht gehen wollten ohne vorher das 25-Jahre-Jubiläums-Feuerwerk zu sehen und natürlich um auch beide Parks zu besuchen! Dank der relativ neuen Disneyland App wird einem auch immer aktuell die Dauer der Warteschlangen vor jeder Attraktion angezeigt. Daher konnten wir doch viel mehr Attraktionen fahren als anfangs geplant. Wir öffneten einfach die App, schauten wo die Wartedauer relativ kurz war und stellten und dann dort an. Hat wirklich ziemlich gut geklappt! So fuhren wir also Star Tours, Star Wars Hyperspace Mountain, it´s a small world, Disneyland Railroad und noch vieles mehr. Leider standen wir auch schon an der Schlange zur Fluch der Karibik Attraktion als wir plötzlich per Durchsage gebeten wurden die Notausgänge zu nehmen. So ärgerlich, da auch dies ziemlich genial sein soll! Dasselbe passierte uns beim Haunted Hous. :( Schade, Scheint wohl noch zu oft zu viel nicht so Rund zu laufen…

Preislich finde ich Disneyland – abgesehen von den Hotels – im Rahmen. Wenn man eben bedenkt dass es ein Freizeitpark im Ausland ist. Da wir keine 13 Stunden lang Taschen mit uns schleppen wollten, kauften wir uns regelmäßig Getränke und Essen vor Ort. Für eine kleine Falsche Cola zahlt man 3.50 Euro und für diese Micky Maus Haarreife (wovon ich direkt einmal die klassischen und einmal die Star Wars Variante mitnehmen musste) je nach Extravaganz 17 bis 20 Euro. Parkplatz kostet pauschal 20 Euro und für ein Burger Menü (Burger, Pommes, Getränk) zahlt man ca. 12 Euro. Aufgrund des 25-Jahr-Specials zahlen Erwachsene so viel Eintritt wie Kinder. Also alles ingesamt okay.

Da wir – wie zu erwarten – am Abend fix und alle waren, chillten wir uns schließlich um 21 Uhr vor das Schloss und warteten weitere 2 Stunden mit hundert anderen Gästen auf die Feuerwerks-Show. Zum Glück setzten sich alle anderen Besucher ebenfalls auf den Boden und blieben auch während der gesamten 20minütigen Vorstellung sitzen. So hatte man wirklich einen unglaublichen Blick auf die atemberaubende Show!

Da dies nur ein Tagesausflug sein sollte, fuhren wir  somit auch um Mitternacht schon wieder zurück Richtung Heimat und lagen am Sonntag um halb 6 im Bett. WAHNSINN! Es war mega Anstrengend und ich werde dies erstmal nicht wieder mitmachen, aber es war eine so tolle Erfahrung und ich habe in 25 Stunden so unglaublich viel erlebt! Best Birthday EVER!





2 Comments

  1. Wahnsinn, wie cool!
    Da hattest du ja einen tollen Tag, wenn auch etwas anstrengend, aber ich denke, das war es wert :D

    Würd auch gern mal ins Disneyland, aber uns gehts da ähnlich, wir planen es für “nächstes Mal” und dann wirds doch nichts, haha xD

    Ich mag vorallem die letzten 2 Bilder total! <3

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *